Bundesnachrichtendienst in 500 Zeichen Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist der Auslandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Im Auftrag der Bundesregierung gewinnt und analysiert der BND Informationen über das Ausland und leistet damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Bürgerinnen und Bürger. Der Bundesnachrichtendienst beschäftigt circa 6.500 hauptamtliche Mitarbeiter/innen. Es sind nahezu alle Berufsgruppen vertreten und im In- und Ausland als Tarifbeschäftigte,... Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist der Auslandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland. Im Auftrag der Bundesregierung gewinnt und analysiert der BND Informationen über das Ausland und leistet damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Bürgerinnen und Bürger. Der Bundesnachrichtendienst beschäftigt circa 6.500 hauptamtliche Mitarbeiter/innen. Es sind nahezu alle Berufsgruppen vertreten und im In- und Ausland als Tarifbeschäftigte, Beamtinnen und Beamte sowie Soldatinnen und Soldaten in den verschiedenen Laufbahnen tätig.
Angebote für StudentInnen Praktika?
Abschlussarbeiten?
Werkstudenten?
Trainee-Programm?
Direkteinstieg?
Promotion?
Duales Studium?
Ja,
• Bachelor of Engineering (B.Eng.) – Technische Informatik und Kommunikationstechnik
• Bachelorstudium Verwaltungsinformatik
• Duales Studium im gehobenen nichttechnischen Dienst
Nichtakademisches Fachpersonal?

Bundesnachrichtendienst

Firmenprofil

Allgemeine Informationen
Branche
Öffentlicher Dienst

Bedarf an HochschulabsolventInnen


Fachrichtungsschwerpunkte
Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Informationstechnik, Informatik, Geoinformatik, Geodäsie, Mathematik, Physik, Volkswirtschaft, Islamwissenschaften, Sinologie, Sprachen, Jura, Geoinformation, Politologie

Produkte und Dienstleistungen
Der Bundesnachrichtendienst (BND) ist der Auslandsnachrichtendienst der Bundes­republik Deutschland. Er bündelt auf Basis einer weltweiten Präsenz und der Einbindung in internationale Kooperationsstrukturen die politische, wirtschaftliche und militärische Auslandsaufklärung und stellt der Bundes­regierung Informationen für ihre außen- und sicherheitspolitischen Entscheidungen zur Verfügung.

Anzahl der Standorte
Berlin, Pullach bei München und kleinere Dienststellen im In- und Ausland

Anzahl der MitarbeiterInnen
Ca. 6.500



Einsatzmöglichkeiten
• Speichermanagement und Datenorganisation
• Betrieb, Rechenzentrum und Telekommuni­kationszentrum
• Computernetzwerke (LAN, WAN, Netzmanagement)
• Zentrale Kundenbetreuung
• Informationsmanagement
• Systembetreuung
• Multimediale Technik
• Projektmanagement
• Anwendungsentwicklung
• Technische Betreuung
• IT-Sicherheit
• Cyber-Defence
• Software Reverse Engineering
• Kryptografie
• Nachrichtengewinnung und Auswertung
• Sprachendienst
• Administration und Ressourcenverwaltung

Einstiegsprogramme
Direkteinstieg

Mögliche Einstiegstermine
Jederzeit

Auslandstätigkeit
Auslandseinsätze sind grundsätzlich möglich

Einstiegsgehalt für Absolventen
Gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)

Warum bei „Bundesnachrichtendienst“ bewerben
Neben einem spannenden Auftrag bietet der BND vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeitsbereiche. Eine besondere Bedeutung kommt den technischen Abteilungen zu, die für die Bereitstellung der schnellen, sicheren und weltweiten Informations- ­und Datenverarbeitung zuständig sind und spe­zielle Systeme der Nachrichten- und Informationstechnik entwickeln. Die im BND praktizierte Jobrotation ermöglicht es den Mitarbeiter/innen, intern zu wechseln, um ­so neue berufliche Herausforderungen zu ­finden und die eigene Karriere mitzugestalten. Darüber hinaus finden Sie bei uns ein hohes Maß an Kollegialität, an persönlicher und beruflicher Sicherheit und eine positive Work-Life-Balance.



Bewerberprofil

Examensnote (90%)
Studiendauer (80%)
Auslandserfahrung (70%)
Sprachkenntnisse (Englisch) (80%)
Ausbildung/Lehre (20%)
Promotion (30%)
Master (50%)
Außerunivers. Aktivitäten (50%)
Soziale Kompetenz (100%)
Praktika (80%)
Sonstige Angaben
Für eine Mitarbeit ist die deutsche Staats­angehörigkeit notwendig. Wie bei allen ­Sicherheitsbehörden, ist auch beim BND ­eine umfangreiche Sicherheitsüberprüfung (sog. Ü3 gemäß § 10 SÜG) notwendig. Die Bereitschaft dazu wird vorausgesetzt.